Zukunftswerkstatt Oberlahn e.V.
Zukunftswerkstatt Oberlahn e.V.

Presseinformation

 

MOBA begrüßt sechs neue Azubis

 

Limburg, September 2014

 

Sechs junge Männer und Frauen starteten mit Beginn des

neuen Ausbildungsjahres bei der MOBA Mobile Automation

AG in Limburg-Offheim ins Berufsleben.

 

Lena Marie Gerlach, Erol Mehmeti, Marcel Philippe Prautzsch,

Svenja Runge und Daniel Zohner erlernen in den nächsten

dreieinhalb Jahren den Beruf der Elektronikerin und des

Elektronikers für Geräte und Systeme, Jannis Nowak wird in der

IT Abteilung zum Fachinformatiker ausgebildet.

 

Nach dem Kennenlernen der MOBA starteten die Jugendlichen

mit einem zweitägigen Workshop in Kooperation mit der

Zukunftswerkstatt Oberlahn in ihre Ausbildung. Neben dem

gegenseitigen Kennenlernen standen Themen wie die

Persönlichkeitsentwicklung und Teamarbeit auf der Agenda.

„Diesen Workshop machen wir zum ersten Mal. Wir möchten die

Auszubildenden damit gleich zu Beginn darin unterstützen, sich

ihrer eigenen Stärken bewusst zu werden und diese

weiterzuentwickeln. Außerdem sollen die jungen Männer und

Frauen Wege gezeigt bekommen, wie man effektiver werden

kann und wie gute Beziehungen aufgebaut werden, um

erfolgreich als Team zu arbeiten. Das hilft in der Ausbildung und

auch später im Beruf enorm weiter“, so Ausbildungsleiter

Frank Wolf.

 

Langjähriger Ausbildungspartner in der Region

Insgesamt bildet MOBA am Hauptsitz in Limburg-Offheim aktuell

21 Azubis aus. Das Elektronikunternehmen investiert kräftig in die

Ausbildung von Fachkräften und hat 2011 ein neues

Ausbildungszentrum im Unternehmen mit voll ausgerüsteten

Arbeitsplätzen für die angehenden Elektronikerinnen und

Elektroniker eingerichtet, wo Ausbildungsleiter Frank Wolf den

künftigen Fachleuten zusätzlich zum Berufsschulunterricht

praktische und theoretische Berufsinhalte lehrt.

Schon seit 1986 bietet MOBA jedes Jahr jungen Menschen die

Möglichkeit, mit einer fundierten Ausbildung ins Berufsleben zu

starten. Bis heute bildete MOBA insgesamt rund 60 Jugendliche

aus, davon arbeiten etwa 80 Prozent noch heute in

verschiedenen Abteilungen im Unternehmen, beispielsweise in

der Fertigung, der Reparatur oder im Vertrieb.

 

Über MOBA

MOBA ist mit mehr als 40 Jahren Erfahrung in der Entwicklung

und Herstellung von Mess-, Steuer- und Regeltechnik,

Identifikations- und Wägesystemen für Baumaschinen und

Entsorgungsfahrzeuge ein weltweit anerkannter Experte in der

mobilen Automation. MOBA ist einer der führenden

Systemspezialisten und OEM Partner in der Branche. Mit dem

Hauptsitz in Limburg, Niederlassungen in Dresden,

Langenlonsheim und Merenberg sowie acht

Tochtergesellschaften und einem internationalen

Händlernetzwerk ist MOBA in allen großen Wachstumsmärkten

vertreten. Der Umsatz des Unternehmens wuchs im vergangenen

Jahrzehnt von 23 Millionen Euro 2003 auf knapp 50 Millionen

Euro in 2013, die Zahl der Beschäftigten stieg in diesem Zeitraum

von 185 auf 465.

 

Weitere Informationen und Download für Pressetexte und -bilder

unter www.moba.de.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

MOBA Mobile Automation AG

Sabine Werle

Marketing Communications

Kapellenstraße 15

65555 Limburg

Deutschland

Tel.: +49 6431 9577-287

Fax: +49 6431 9577-177

E-Mail: swerle@moba.de

www.moba.de

 

 

Ihre Ansprechpartnerin

Susanne Rosenkranz

Zukunftswerkstatt

Oberlahn e.V.

Grüner Weg 1

35792 Löhnberg

Rufen Sie einfach an unter

(0 64 71) 98 50 15

oder mailen Sie uns unter

info@zukunftswerkstatt-oberlahn.de.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zukunftswerkstatt Oberlahn e. V.